Wir benutzen Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Nutzung zu. 

Willkommen in der Grundschule Dürrröhrsdorf - Dittersbach

Schule öffnet am Donnerstag, den 20.05.21 mit Wechselmodell

Sehr geehrte Eltern,

da die Inzidenz in unserem Landkreis in den letzten 5 Werktagen konstant unter 165 lag öffnet die Schule 

ab Donnerstag, dem 20.05.2021, mit Wechselunterricht. Das bedeutet, es wird wochenweise im Wechsel nur die Hälfte der Klasse unterrichtet.

Die andere Hälfte befindet sich in häuslicher Lernzeit. Die entsprechenden Lernpläne für Ihr Kind finden Sie weiterhin auf der Schulhomepage

Wir starten am Donnerstag mit der Gruppe B. Ihre Kinder sind bereits in Gruppen eingeteilt, bitte schauen Sie im Hausaufgabenheft nach.

In der darauffolgenden Woche bleibt Pfingstmontag und Dienstag, den 25.05.2021 (frei beweglicher Ferientag), die Schule geschlossen.

Ab Mittwoch, dem 26.05.21, geht der Wechselunterricht mit Gruppe A weiter.

Nach Ablauf der Woche wird wieder getauscht. Das Wechselmodell wird bei fortlaufenden Inzidenzen zwischen 100 und 165 beibehalten.

Änderungen treten bei  einem Inzidenzwert unter 100 nach 5 aufeinanderfolgenden Werktagen auf, Rückkehr zum Unterricht im Klassenverband.

Bei einer Inzidenz über 165 an drei aufeinanderfolgenden Tagen wird die Schule wieder geschlossen. 

Ausnahme:  Klassen 4 bleiben im Wechseluntericht.

Der Wechselunterricht findet täglich von 07.45 Uhr bis 11.30 Uhr statt.

Zeitgleich wird eine Notbetreuung angeboten für berechtigte Berufsgruppen, wenn Bedarf besteht.  Die Berufsgruppen finden Sie in der Anlage 1/2. 

Die Anlage 3 müssen Sie bitte ausgefüllt und unterschrieben Ihrem Kind zur Notbetreuung mitgeben.

Ab 11.30 Uhr übernimmt der Hort die Kinder aus dem Präsenzunterricht und der Notbetreuung. 

Die Testpflicht bleibt bestehen. 


Herzliche Grüße

Anja Kay

Schulleiterin




Informationen zur Testung, 12.05.2021

Sehr geehrte Eltern,

laut Anweisung der Bundesregierung fällt die Qualifizierte Selbstauskunft als Testnachweis ab sofort weg.

Der Test muss unter Aufsicht in der Schule vorgenommen werden

Weiterhin Gültigkeit haben Testnachweise aus Testzentren, die nicht älter als 24 Stunden sind.

Wer von einer Coronaerkrankung genesen ist und einen Nachweis über eine PCR- Test bestätigte Coronaerkrankung vorlegt, muss sich nicht testen.

Das positive PCR-Testergebnis muss mindestens 28 Tage zurückliegen und höchstens 6 Monate alt sein.

Bei einem Nachweis einer vollständigen Coronaschutzimpfung entfällt die Testpflicht, die letzte Impfung muss mindestens 14 Tage zurückliegen.



Liegt keine Einwilligung zum Testen oder ein Testnachweis vor, darf die Schule nicht betreten werden.

Weiterhin gilt: Wer Symptome einer Coronaerkrankung zeigt, darf in keinem Fall das Schulgelände betreten.

Herzliche Grüße

Anja Kay



Notbetreuung ab Mittwoch, dem 28.04.2021

Sehr geehrte Eltern,

die Regelungen des Bundes sehen vor, dass bei einer Inzidenz über 165 an drei aufeinander folgenden Tagen die Schulen und Horte schließen müssen.

Das bedeutet, dass die Kinder der Klassen 1 bis 3 sich ab dem 28.04.2021 in häusliche Lernzeit begeben.

In den vierten Klassen wird der Wechselunterricht fortgesetzt.

Es findet in der Schule eine Notbetreuung ab 7.30 Uhr statt, die ab 11.30 Uhr vom Hort fortgesetzt wird.

Die Anspruchsberechtigung ergibt sich aus der Liste in der Anlage 1/2. Das Berechtigungsformular der Anlage 3 muss der Schule ausgefüllt vorliegen.

Die Viertklässler die sich gerade im Wechselunterricht befinden und keinen Anspruch auf Notbetreuung haben, können um 11.30 Uhr 

mit den Lehrern essen gehen. Danach müssen sie nach Hause gehen.


Herzliche Grüße

Anja Kay

Schulleiterin


Aktualisierter Hygieneplan

Testpflicht ab Montag, den 12.04.2021 für Schülerinnen und Schüler

Sehr geehrte Eltern,

ab Montag, dem 12.04.2021, besteht Betretungsverbot der Schule für alle Personen, die keinen negativen Coronaselbsttest vorweisen können,

der nicht älter als drei Tage sein darf. 

Als Nachweis gilt eine qualifizierte Selbstauskunft nach Durchführung des Selbsttestes zu Hause oder eine Bescheinigung einer Teststelle oder eines Arztes. (siehe Corona- Schutzverordnung $ 5a, Absatz 4)

Eine Ausnahme besteht, wenn direkt nach dem Betreten des Schulgebäudes ein Selbsttest durchgeführt wird. Durch die Schule werden Selbsttests für das Personal und SchülerInnen zur Verfügung gestellt.

Die Schülerinnen und Schüler führen die Selbsttests ab Montag, dem 12.04.2021, unter Aufsicht und Anleitung ihrer LehrerInnen im Klassenzimmer durch.

Die Selbsttestung findet zweimal wöchentlich statt. 

Der verwendete Test ist von der Firma Boson Biotech "Rapid SARS-CoV-2 Antigen Test Card"

In der Anlage 3 finden Sie eine Einwilligungserklärung zur Selbsttestung Ihrer Kinder. Bitte drucken sie diese aus und geben Sie die Einwilligungserklärung Ihrem Kind am Montag mit in die Schule. Alternativ können Sie die Einwilligung am Montag auch formlos mitgeben. Dann geben wir Ihrem Kind das Originalformular  mit nach Hause.

Sollten Sie der Selbsttestung nicht zustimmen, kann Ihr Kind nicht am Präsenzunterricht teilnehmen und muss häusliche Lernaufgaben erfüllen.

Laut Anweisung vom SMK ist es im Moment nicht gestattet die Tests mit nach Hause zu geben.


Diese Maßnahmen dienen vor allem der Vorbeugung einer weiteren Ausbreitung der Sars Cov 2 Pandemie. Es soll so ermöglicht werden, die Schulen mit Präsenzunterricht offen zu halten. In diesem Sinne hoffe ich auf ihr Verständnis. 

Herzliche Grüße

Anja Kay



Link Häufige Fragen und Antworten zur Testung

Maskenpflicht an Schulen ab 15.02.2021

Sehr geehrte Eltern,

nach der ab dem 15.02.2021 geltenden Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung ( §5b Absatz1) sind sog. Alltagsmasken nicht mehr ausreichend.

Die Schüler müssen einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz tragen. Dazu gehören OP-Masken oder Atemschutzmasken nach den Standards KN95/N95 und FFP2.

Die Tragepflicht besteht im gesamten Schulgebäude. Eine Ausnahme besteht in den Klassenräumen, im Speiseraum und innerhalb der Gruppenräume des Hortes.

Sollte Ihr Kind über keine medizinische Maske verfügen, bekommt es eine von uns gestellt. Weitere medizinische Masken gibt es auch speziell für Kinder in den Apotheken zu kaufen.

Bei Verstößen gegen diese Vorschrift müssten Sie ihr Kind von der Schule abholen.

Ich bitte um Verständnis!

Herzliche Grüße

Anja Kay

Umgang mit Krankheits- und Erkältungssymptomen